Ihr Warenkorb
keine Produkte

Kräuter für Hunde für einen gesunden Hormonstoffwechsel

Der Hormonstoffwechsel bei Hunden steht auch in engem Zusammenhang mit einer Überfunktion der Nebennierenrinde. Das Hormon Cortisol, welches in den Nebennieren, die sich direkt an den Nieren befinden, gebildet wird, wird fehlgesteuert, das heißt, es kommt zu einer vermehrten Ausschüttung des Hormons Cortisol. Verschiedene Ursachen können zu einer vermehrten Ausschüttung des Hormons in die Blutbahn führen. Trotz ihrer nahen anatomischen Lage haben die Nieren und Nebennierenrinde nur wenig gemeinsam. Ihre Aufgaben sind völlig unterschiedlich. Dennoch sind beide für den Körper lebenswichtig.

Die Nebennieren produzieren Hormone. Fallen diese aus, entstehen Mangelzustände. Bei einem in Imbalance geratenen Hormonstoffwechsel handelt es sich nicht um ein Versagen der Nebennieren bzw. ein Ausbleiben der Hormonproduktion, sondern um eine gesteigerte Synthese der Hormone. Beim Aufbau der Nebennieren unterscheidet man die Nebenniererinde und das Nebennierenmark,  beide produzieren unterschiedliche Hormone. Für den Hormonstoffwechsel besonders relevant ist die Nebennierenrinde. In der Nebennierenrinde werden die Mineralkortikoide, Glukokortikoide und Sexualhormone gebildet. Die Steuerung der Hormone, die aus den Nebennieren ausgeschüttet werden, erfolgt über einen übergeordneten Mechanismus, der sich im Gehirn befindet: dem Hypothalamus-Hypophysen-Komplex. Wie bei vielen anderen hormonellen Vorgängen auch, dient dieser Komplex der Steuerung als übergeordnete Zentrale. So wird Stress zunächst vom Gehirn registriert, welches dann verschiedene Stoffe aussendet, die wiederum den Befehl zur Hormonproduktion geben. Im Fall einer dieser Imbalancen bzw. der Funktion der Nebennieren sind dies Hormone aus dem Hypothalamus, diese wirken auf die Hypophyse - die dann ACTH (Adrenocortikotropes Hormon) ausschütten. Dieses ACTH veranlasst auf dem Blutweg die Freisetzung von Glukokortikoiden (u. a. Cortisol) aus der Nebenniere. Die Ausschüttung von Mineralkortikoiden erfolgt allerdings weitgehend unabhängig von der ACTH-Ausschüttung, es unterliegt weitgehend dem Renin-Angiotensin-System.

Die Fütterung unserer Hunde hat selbstverständlich auch Einfluss auf das Hormonsystem bei Hunden und alle Stoffwechselvorgänge, die mit den hormonellen Vorgängen in Zusammenhang stehen. Insbesondere die Fütterung von Kräutern für Hunde mit Mönchspfeffer hat sich in der Fütterung eines in Imbalance geratenen Hormonstoffwechsels bewährt. Nehls easy Cush enthält neben Mönchspfeffer weitere für den Hormonstoffwechsel wichtige Kräuter für Hunde, die die Komposition von Nehls easy Cush vervollständigen.

Gern können Sie sich bei weiteren Fragen zur Fütterung Ihres Hundes, zur Therapie oder bei Krankheiten bei mir melden. Telefonisch und per E-Mail stehe ich Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.

Telefon: 05642/9888826, 05642/9888827, 05642/9880288, 05642/9880299, Mobil: 0171/1854723

E-Mail: info@tierheilkundezentrum.de

Hormonstoffwechsel
  

Seite:  1 

Nehls easy Cush Hunde

Nehls easy Cush Hunde

Unterstützt den Hormonstoffwechsel

29,99 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: ca. 1-3 Tage ca. 1-3 Tage (Ausland abweichend)

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)